Eine der Säulen um vom Stress zu Flow zu kommen ist die Morgenroutine

Die Morgenroutine: Eine Säule um vom Stress zum Flow zu kommen

von

Wir leben in einer schnellebigen und chaotischen Zeit.
Dauernde Veränderung, Unsicherheit und starke Variabilität erzeugen Stress in uns. Mein Morgen Ritual ist für mich eine der Schlüssel Maßnahmen, die ich ergreifen kann um Stress für mich zu reduzieren.
In diesem Artikel, werde ich Dir meine Morgenroutine schildern und zeigen, wie die einzelnen Positionen gegen Stress nutzen. Wichtig dabei ist. Jeder von uns reagiert anders. Das bedeutet, für mich produziert etwas anderes Stress, als für Dich udn andersherum nutzen mir vermutlich andere Dinge zur Reduktion als Dir.
Es ist also eine gute Idee, wenn Du startest, zunächst mal bei jemandem anderen Anlehnung zu nehmen. Dann gilt es zu experimentieren und herauszufinden, was für Dich funktioniert und was nicht. Wenn Du Neu in diesem bereich bist. Die ersten Erfolge wirst Du bereits während der ersten 14 Tage wahr nehmen. Wirklich Machtvoll wird es dann, wenn die Routine zur Gewohnheit geworden ist (nach ca 90 Tagen)

Der Nutzen der Morgenroutine

Nahezu egal, was Du an Detailpunkten innerhalb Deines Rituals machst es wird Dir einen Nutzen bringen. Einer der Vorteile eines Morgen Rituals ist, dass wir uns aktiv auf den Tag einstimmen. Wir handeln selbst und werden nicht gesteuert. Wir beginnen den Tag also nicht mit etwas, das passiert, sondern mit etwas, das wir tun wollen. Das Gegenteil dazu wäre, du wachst auf, greifst zu Telefon neben dem bett. liest die neueste Mails Deines Kunden, fluchst und beginnst zu arbeiten.

Mit dem Morgenritual beginnst Du also nicht reaktiv, sondern aktiv.

Ein weiterer Vorteil ist: Egal, wie mies der Tag läuft, du hast etwas geschafft. Du hast etwas erreicht und kannst es abhaken. Du hast etwas für Dich und Deine Entwicklung getan, das Dir niemand mehr nehmen kann.

Für alle, die bis zum Ende durchhalten, packe ich euch noch eine Bonus Tipp ans Ende 😉

Ich habe keine Zeit für eine Morgenroutine

Am meisten nutzt Dir die Morgenroutine, wenn du Sie jeden morgen ausführst. Wochentags und am Wochenende. Während des Jahres oder im Urlaub. Damit das funktionieren kann ist es notwendig, dass Du herausfindest, was für Dich funktioniert. Mein Standard Programm dauert ca 45 Minuten, ich habe allerdings auch eine Kurzversion, die gerade mal 5 Minuten dauert.

Du siehst, wenn Du keine Zeit hast, ist das nur eine Ausrede.

Die Morgenroutine des Chaosexperten

Jetzt aber mal Butter bei die Fische 😎

Eine Sache vorab. Bei mir heisst die Morgen Routine Morgen Ritual.

Warum?

Für mich ist der Begriff Routine negativ belegt. ich habe festgestellt, dass es mit unter dem Begriff Ritual leichter fällt.

Auch das ist etwas, bei dem ich Dich einladen zu experimentieren. Oft es es nur ein Wort, das verhindert, dass wir tun, was wir tun wollen.

Schritt 1 – Cold Shower / Kalte Dusche

Direkt nach dem Aufstehen und Zähneputzen kommt bei mir die kalte Dusche. Also Regler ganz nach rechts und kurz laufen lassen. Dann durchatmen und runter und das kalte Wasser. Das ganze 2-3 Minuten. Dabei liegt mein Fokus auf dem Atem. Mein Ziel ist es einen tiefen und gleichmässigen Atem zu behalten und mich eben nicht stressen zu lassen. Ich zeige meinem Körper und damit meinen Kopf, dass wir auch in unangenehmen Situationen ruhig bleiben können.

Schritt 2 – Trinke

Über Nacht verlieren wir viel Flüssigkeit. Nach der Atmung ist eine aureichende Flüssigkeitversorgung der absolute Schlüssel um überhaupt funktionieren zu können. Also enstresse dein System und mache einen refill.

Schritt 3 – Atmen / Box Breath

BoxBreathing ist eine Kombination aus Atemübung, Meditation und Visualisierung. Im Morgenritual nutzt Sie mir um die Baseline für den Tag zu setzen. Das bedeutet ich will fokussiert und gleichzeitig entspannt sein. Das ist die Basis um in Flow kommen zu können. Im Standard mache ich das zwischen 5 und 20 Minuten. Danach bin ich komplett im Fokus und bereit für die nächsten Schritte.

Schritt 4 – Was ist mir wichtig?

Im vierten Schritt halte ich weiter einen tiefen und gleichmässigen Atem ich mache mir Notizen, zu den Dingen, die für mich eine übergeordnete Bedeutung haben. Ich siniere über meine Bestimmung, meinen Purpose. Mache mir Gedanken zu meinen Werte und wie sich diese auswirken. Ich schreibe auch auf, wie ich auftreten und wahrgenommen werden möchte.

Schritt 5 – der Dirt Dive

Mit dem Wissen aus Schritt 4 im Hinterkopf geht es an den aktuellen Tag. Welche Prio Aufgaben stehen auf der Liste? Habe ich einen Platz im Kalender für alle Prio Aufgaben? Wie lebe ich meine Werte, meine Bestimmung heute aus? Stehen schwierige Themen an gehe ich diese im Kopf durch. Was kann passieren? Was tue ich, wen es passiert? Das ganze passiert bei mit auf Papiert. Denken mit Stift 👍

Dadurch stelle ich sicher, dass ich nichts wichtigses für den Tag übersehe. Wichtige Dinge binich bereits voarb durchgegangen. Ich bin vorbereitet mit schwieirigen Situationen gut um zu gehen.

Schritt 6 – Let it Flow

Mit diesem Schritt beginne ich den Hund von der Leine zu lassen. Hier mache ich normalerweise Yoga oder Tai Chi. Also Übungen, bei denen ich Atem, Achtsamkeit und Energie gemeinsam trainieren und in Schwung bringen kann.

Schritt 7 – SPOCHT

Nach Möglichkeit mache ich direkt morgens mein Sportprogramm. Das geht leider nicht immer. Die Erfahrung hat für mich gezeigt, dass es morgens wessentlich öfter funktioniert, als Abends oder tagsüber.

Schritt 8 – ACTION

Jetzt raus aufs Feld und gib Gas! Beginne mit Deinen Prio Tasks und erledige Sie.

Warum die Morgenroutine gegen Stress hilft – Zusammenfassung

Deine Morgenroutine unterstützt Dich aus diversen Gründen dem alltäglichen Stress, der uns begegnet etwas entgegen zu stellen. Für mich die wichtigsten Argument sind:

  • Du übernimmst selbst Die Kontrolle. Für diesen Tag bist Du im Lead.
  • Du setzt den Fokus für den Tag auf die für Dich wichtigen Dinge. Dadurch ist die Wahscheinlichkeit höher, dass sie am Ende des Tages auch erledigt sind.
  • Mit der Morgen Routine sammelst Du Erfolge direkt nach dem Aufstehen. Du wirst erfolg-reich. Egal, was Dir den Tag über passiert. Das was Du am Morgen für Dich getan hast kann Dir niemand mehr weg nehmen.

Der Schlüssel ist: schaffe Dir selbst eine Routine, die für Dich funktioniert. Sich Ideen bei anderen sammeln und DInge ausprobieren ist eine super Sache, am Ende musses aber für Dich passen. Wenn es Dir nicht passt, wirst Du es nicht durchziehen.

P.S. wenn Du genau aufgepasst hast, wirst Du feststellen, dass Du alle vier der sogennanten Superkräfte im Ritual findest 😉 Wenn Du Dein eigenes Ritual baust, achte darauf, dass das auch der Fall ist.

Bonus – Hilfe, ich kann meine Morgenroutine nicht einhalten. Was tun?

Du tust Dich schwer damit Dich an eine neue Routine zu gewöhnen? Da habe ich gute Neuigkeiten für Dich. DAs geh beinahe jedem so. Inklusive mir. Wen es also mal einen Tag nicht klappt, gibt es keinen Grund sauer auf Dich zu sein. Greif den Faden wieder auf. Eine Ausführung mit Lücken bringt Dir immer noch mehr, als gar nichts 👍

Ich hab Dir einen Tipp versprochen.

Mein Tipp:

Mach es öffentlich.

Sprich mit anderen darüber, dadurch steigerst Du die Verpflichtung Dir selbst gegenüber.

Was meinst Du, warum ich angefangen habe so etwas 👇 auf Instagramm (@Chaosexperte) zu posten?

EIne Möglichkeit um eine Morgenroutine besser umzusetzen ist das Veröffentlichen. Gehe an die Öffentlichkeit.
einer meiner täglichen Morgen Posts auf Insta

Du willst Nie wieder ein Updae verpassen und zusätzliche spannende Tipps darüber erhalten, wie Du vom Stress zum Flow kommst?

Dann vergiss nicht, Dich für meinen Chaosletter rechts einzutragen.

#Flow 🌊 statt #Stress 💥

den jeder verdient Flow 🌊

Dein #Chaosexperte

Christof

Dies könnte ihnen auch gefallen

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.