Smart Watch an Arm

6 Technologietrends

Avatar von

In jüngster Zeit haben coole, neue Technologien, wie künstliche Intelligenz (AI), Blockchain und VR / AR eine Menge Aufmerksamkeit bekommen und werden in den Medien als Technologietrends gefeiert. Tatsächlich gibt es jedoch viel mehr technologische Entwicklungen weltweit die nicht nur „cool“, sondern auch sehr wertvolle Dienste für Menschen und Umwelt leisten können.

System-Scale Tech

Jeff Bezos „Blue Origin“ hat gerade den ersten Kunden für seine Weltraumforschungsgesellschaft angekündigt. Dies nachdem Elon Musk vorgeschlagen hat, dass zwei SpaceX-Kunden auf den Mond fliegen sollen. Mark Zuckerberg und Priscilla Chan bauen eine Schule. Google Sidewalk Labs verwandelt 16 US-Städte in intelligente Städte mit Technologien, die das Pendeln verbessern und so zu sauberen Luft der Städte und niedrigen Energieverbrauch beitragen.

Unsere größten Technologie-Unternehmen verwenden einen Teil des erwirtschafteten Geldes und investieren es in Systemen wie Weltraum, Bildung, Städte, Energie oder für die Digitalisierung in Unternehmen. Das ist Kapitalismus, der der Zivilgesellschaft hilft.

Zukünftige Arbeit

Dies ist kein neuer Technologietrend, aber er wird sich in den nächsten Jahren definitiv verstärken. Remotearbeit über mehrere Zeitzonen oder unternehmerischen Projekten mit Freelancern, welche keine “regulären Mitarbeiter” sind, bestimmen immer häufiger die moderne Arbeitswelt. Dabei unterscheidet man zwischen Beratern (trägt als Unterstützung bei, ist aber nicht Teil der Kernarbeitnehmer eines Unternehmens), Freiberufler (projektgebundene Arbeit für ein Unternehmen / Auftraggeber) und Zeitarbeiter (zeitlich begrenzter Mitarbeiter).

Diese neue Art von Arbeitsstruktur ist anders als das bisherige Standard-Arbeitsmodel. Es basiert auf der Grundlage, dass Unternehmen erkennen, wenn eine Person ein Experte oder besonders gut in seinem Bereich ist und ermöglicht Arbeitern sich auf einen gewissen Bereich zu spezialisieren, ohne dabei fest angestellt zu sein.

Dieses neue Model der Zusammenarbeit kann durch Technologie (Slack etc.) unterstützt werden und so die Möglichkeit fördert, von überall in der Welt zu interagieren und von überall aus zu arbeiten. Die Digitalisierung im Mittelstand macht so ein Arbeitsmodel auch bei Betrieben mittlerer Größe möglich. Das Video von Microsoft zum Thema „Productivity Future Vision“ gibt einen fantastischen und interessanten Einblick in diese Technologietrends.

Branded Cities und digitale Länder

Technologietrends im Städtebau

Da mehr und mehr Städte ihre Stadtdaten veröffentlichen, beschäftigen sich mehr und mehr digitale Vermarktungs-Dienstleister und Consulting-Firmen intensiv mit diese Daten, mit dem Ziel herauszufinden, wie man damit Geld machen kann.

Kombinieren Sie Verkehrsdaten mit Wetterdaten und mit den Informationen, die von Ihren Nummernschildern abgelesen wurden – Sie werden erstaunt sein, was die Experten aus diesen Informationen alles schlussfolgern können.

Die zurückgelegte Strecke mit Ihrem Auto kann bspw. darauf hinweisen, dass Sie ein Arbeitspendler sind. So können dann bspw. bestimmte Marken auf pendlerstrecken mit Anzeigen speziell für diese Personengruppe werben, wie z. B. gezielte Imbissangebote Ihres lokalen Lebensmittelgeschäftes auf Ihrem Weg nach Hause, der 2 Stunden dauert.

Während dies im Moment vielleicht etwas gruselig erscheint, ist dies tatsächlich die Zukunft der maßgeschneiderten Werbung, die in einer Welt, in der alle unsere Daten (persönliche und städtische) zur Vermarktung genutzt werden, unvermeidbar ist. Denn dies ist nicht nur eine große Chance für Unternehmen, sondern auch eine neue, attraktive Einnahmequelle für Städte.

Hand in Hand mit der Branded-City Bewegung geht die Digitalisierung von ganzen Länder. Ich war im vergangenen Jahr in Mauritius und dort gab es einen Push mit chinesischer Hilfe, um das ganze, wenn auch kleine Land auf High-Speed-Internet umzurüsten.

Dies sollte den Übergang in eine Servicewirtschaft, den die Regierung geplant hat, beschleunigen. So ein ehrgeiziger, digitaler Länderplan ist auch in Indien vorhanden: Microsoft hat sich dabei verpflichtet, Breitband Internet für 500 Tausend Dörfer zu liefern. Im Moment geht diese landesweite ID-Initiative mit voller Kraft voran. Es ist zu erwarten, dass sich immer mehr Länder dieser digitalen Erschließung anschließen werden und Städte immer „smarter“ gemacht werden.

Grid Defektion als Service

Die Bewegung zur Trennung der zentralen Netzstruktur gewann im vergangenen Jahr an Bedeutung. Amazon, Google, 3M, Apple und viele anderer Großkonzerne dienten dabei als Vorreiter und übertrugen Ihre Energieversorgung an Distributed Energy Services Companies. Dies sind Unternehmen die die Hardware, wie Windenergieanlagen, Solar- und Batterietechnik bereitstellen und gleichzeitig mit dem Service als Versorgungspartner kombinieren.

Es ist zu erwarten, dass sich dieser Trend in diesem Jahr noch beschleunigen wird und ca. 1000–2000 Unternehmen auf diesen Zug aufspringen werden. Für diese Unternehmen macht es jetzt mehr Sinn, als jemals zuvor. Ein Grund dafür ist, dass der Strompreis aus erneuerbaren Quellen beinahe gleichhoch ist, wie die Preise des Stroms aus fossilen Rohstoffen.

Interaktive Schönheit

L’Oreal generiert 28 Milliarden USD Umsatz jedes Jahr mit dem Verkauf von Hautpflege- und Schönheitsprodukten auf der ganzen Welt. Daher ist es keine Überraschung, dass das Unternehmen an der Spitze des Beauty-Tech-Trend steht.

Bei CES veröffentlichte der Technologie-Inkubator von L’Oréal eine intelligente Haarbürste, es gibt programmierbare Zahnbürsten und weitere Schönheitsprodukte, die individuell auf den Besitzer programmiert werden können. Dieser Trend steht noch am Anfang seines Entwicklungspotentials und es sind noch unvorstellbar viele Möglichkeiten der Entwicklung vorhanden, welche bereits in naher Zukunft Realität sein werden.

 Jetzt beherrschen wir Gene (CRISPR)

Nun, dies ist eine Entwicklung, welche Ethikern beginnt wirklich Sorgen zu machen. In den vergangenen vier Jahren haben Wissenschaftler einen Weg gefunden, tierische und menschliche Gene schneller als bisher zu bearbeiten und zu verändern. Dazu nutzen Sie einen Fehler im Immunsystem der Bakterien. Was früher mehrere Wochen, manchmal sogar Monate gedauert hat, ist jetzt dank CRISPR (oder Cas9) in nur wenigen Tagen möglich.

Dieser Fortschritt hat zu einer Flut von neuen Möglichkeiten und Aufträgen für Forschungsinstitute geführt. Forscher der University of Pennsylvania zum Beispiel erhielten die Genehmigung mit T-Zellen von Krebspatienten zu experimentieren und Editas Medicine konzentriert sich nun auf die Heilung angeborener Augenkrankheit mit der CRISPR-Methode.

Für mich als IT-Experte ist es sehr aufregend und spannend zu sehen, was neue Technologien an positiven Effekten in unserem Arbeitsumfeld wie auch im Alltag mit sich bringen. Gern würde ich auch mit Ihnen über Trends, die Sie spannend finden, diskutieren und freue mich über Ihren Kommentar!

Dies könnte ihnen auch gefallen

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme zu.