Himmel mit Wolken

Status quo des deutschen Cloud-Marktes

Avatar von

Folgt man den Ergebnissen der Intel Security-Studie, setzen viele Unternehmen auf “Cloud First”. Zudem befinden sich die hybriden Cloud-Architekturen auf dem Vormarsch. Die Digitalisierung Mittelstand steht jedoch noch auf der Bremse – viele Unternehmen haben noch immer Sicherheitsbedenken gegenüber Cloud-Diensten..

94 Prozent nutzen Cloud-Dienste

Schon seit Jahren wird über die Cloud philosophiert und diskutiert. Intel Security ging der Frage nach, welchen Stellenwert die Cloud in Deutschland hat. Der Bericht “Building trust in a cloudy sky – The state of cloud adoption and security” gibt einen Einblick und zeigt, dass zahlreiche Unternehmen in die Cloud investieren.

94 Prozent gaben an, sie würden bereits Cloud-Dienste nutzen. “Viele Unternehmen folgen der sogenannten ‘Cloud First’-Strategie”, so Raj Samani von Intel Security EMEA. “Viele Organisationen wünschen sich einen schnellen Übergang. Im Durchschnitt wird es wohl noch rund 15 Monate dauern, bis rund 80 Prozent des IT-Budgets in die Cloud-Dienste investiert werden.

“Zudem habe sich das Vertrauen verbessert: 87 Prozent gaben an, sie hätten ihre Vorbehalte gegenüber den Cloud-Diensten verloren. Doch auch wenn immer mehr Unternehmen die Cloud-Dienste nutzen, haben rund 50 Prozent noch immer Sicherheitsbedenken. Vor allem, weil es im Vorjahr immer wieder zu Sicherheitsvorfällen gekommen ist, die auch für einen Umsatzrückgang gesorgt haben. Das meiste Vertrauen haben die Unternehmen in die “Private Cloud”. Rund 88 Prozent würden ihre Daten in einer “Private Cloud” ablegen.

50 Prozent haben noch Sicherheitsbedenken

Vor Jahren galt die “Public Cloud” noch als Risikofaktor. Heute sind 63 Prozent der Unternehmen der Meinung, ihre Daten seien hier sicher. Letztes Jahr waren gerade einmal 49 Prozent von der “Public Cloud” überzeugt. “Die Zahlen zeigen, dass das Modell salonfähig wird.

Es ist aber wichtig, dass weiterhin Aufklärungsarbeit geleistet wird”, so Hans-Peter Bauer von Intel Security. Vor allem müssten die Mitarbeiter sensibilisiert werden; in vielen Fällen werden Sicherheitsthemen vernachlässigt, was es Hackern besonders einfach macht. Das Thema Sicherheit spielt noch immer eine tragende Rolle: 36 Prozent befürchten Schwierigkeiten mit dem Access- und Identity-Management, wobei 32 Prozent Angst vor Advanced Persistent Attacks und Advanced Targeted Attacks haben. Jene Ängste und Sorgen sind es auch, die die Digitalisierung Mittelstand bremsen.

Hybride Cloud-Modelle werden immer beliebter

Cloud-Dienste mit funktionen in GrafikLetztes Jahr war die “Private Cloud” noch das meistverwendete Modell – 54 Prozent der Unternehmen gaben an, sie würden die Dienste der “Private Cloud” in Anspruch nehmen. Heute nutzen nur noch 14 Prozent die “Private Cloud” – das liegt auch an der Tatsache, dass das hybride Cloud-Modell immer beliebter wurde. 65 Prozent gaben an, das neue Modell zu nutzen. Auch hier wird auf die Sicherheit geachtet: 86 Prozent gaben an, das neue Modell in die Sicherheitsarchitektur integriert zu haben. Rund 51 Prozent nutzen eigenständig entwickelte Sicherheitslösungen.

Die beliebtesten Cloud-Dienste

Die Software-as-a-Service ist der am meist verwendete Cloud-Dienst (61 Prozent); auf den weiteren Rängen folgen Infrastructure-as-a-Service und Platform-as-a-Service (51 und 32 Prozent).

Verwenden Sie in Ihrem Unternehmen bereits Cloud-Dienste? Wie ist Ihre Erfahrung damit und vertrauen Sie dem Ganzen komplett? Ihre Meinung und Erfahrungen würden mich interessieren und daher freue ich mich auf Ihren Kommentar!

Dies könnte ihnen auch gefallen

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme zu.